Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Fighting with My Family
    Eine wahre Wrestling-Geschichte.
    Komödie, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "elGigante" am 17.05.2020
    Mein erstes Wrestling Match, dass ich sah war Hulk Hogan gegen den Undertaker 1991. Seitdem bin ich nun seit fast 30 Jahren Fan und der WWE treu geblieben.
    Die Story um Paige kannte ich noch nicht. Ich muss sagen, Ihre Geschichte hat mich ziemlich berührt. Schade, dass Ihre Karriere 2018 ein plötzliches Ende fand.
    Der Film ist sehr unterhaltsam, aber auch sehr stark auf das Wrestlingpublikum ausgelegt. Viele Insiderbegriffe und Personen des Business kommen darin vor, so dass nicht jeder damit etwas anfangen kann. Viele Sprüche wurden übersetzt und kommen natürlich nicht an das Original im Englischen ran. Das macht aber nix.
    Schön war es auch, dass es einige Cameos von Wrestlern gab.

    Fazit: Ich denke der Streifen eignet sich nur für Wrestling Fans und Anhänger der WWE.
    Für alle Außenstehenden wird der Streifen eher langweilig oder durchschnittlich sein.
  • Rambo 5 - Last Blood
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "elGigante" am 17.05.2020
    Ich kann das negative Feedback der Filmekritiker nicht nachvollziehen. Auch nicht warum Stallone Filme immer wieder die Goldene Himbeere bekommt.
    Dieser Streifen war ein würdiger Abschluss der Reihe und brachte alles mit, was man von einer vom Krieg zerstörten und vom Leben gebeutelten Person nur erwarten kann. Der Film ist blutig, brutal, gnadenlos, spannend und nicht zu lang. Er verschwendet keine Zeit mit unnötigen Szenen.
    Und bitte kommt hier nicht mit der Realität. Das waren die Rambo Filme noch nie. Es ging immer um Krieg, Rache, Gewalt und Tod. Dabei war er immer die Einmannarmee. Das einzige nervige hier ist für uns deutsche natürlich die Synchronstimme. Thomas Dannenberg ist leider krank und alt geworden und kann seine Stimme nicht mehr seinen ganzen Schauspielern leihen. Deshalb müssen wir uns eben daran gewöhnen. Von mir 5 Sterne und damit auch das Ende einer erfolgreichen Geschichte nach über 30 Jahren.
  • Becoming
    Das Böse in ihm.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rheingauer26" am 17.05.2020
    Die Geschichte hatte durchaus Potential für mehr. Leider hält die Story nicht das, was sie anfänglich verspricht (z.b. ist es keine Horror-Thriller sondern eher Misterythrill) und verflacht im Verlauf zusehens in zig fach Dagewesene. Der Trailer sieht um einiges besser aus, als das was der Film hergibt. Pluspunkt in meinen Augen sind die zwei guten Hauptdarsteller, die trotz dünner werdenden Handlung, das Ganze noch einiger Maßen tragen und den Zuschauer bei Laune halten. Mit Godwill lassen sich deshalb noch sehr magere 3 Sterne vergeben.
  • Die unglaubliche Reise des Fakirs
    der in einem Kleiderschrank feststeckte. Nach dem Bestseller von Romain Puértolas.
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ReiMoos" am 17.05.2020
    Hat mir gut gefallen! Filme indischer Machart passen sich meiner Meinung immer mehr dem westlichen Geschmack an.
    Sehr unterhaltsam mit einigen kuriosen lustigen Momenten.
  • Book of Monsters
    Fantasy, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ReiMoos" am 17.05.2020
    Kann Nops11 nur beipflichten. 80 Minuten auf eine Wand starren gibt mehr Sinn!
    Auch der Ton ist auf einer 5.1 Anlage grottenschlecht.
  • Joker
    Setz ein Grinsen auf.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "jrhst" am 17.05.2020
    Ein absolut sehenswerter Film. Bringt neue Ideen, wie Joker und der spätere Batman zueinander stehen. Durchgehend gelungen.
  • Attraction 2
    Invasion
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BEAMERTHX" am 17.05.2020
    Ungewöhnlich aber glanzlos

    Ein Theaterstück hat die oft unbemerkte Eigenart, dass alle Hauptpersonen gleichzeitig und scheinbar mühelos, immer zur rechten Zeit die Schauplätze der Handlung erreichen können. In einem Actionfilm ist das für den Betrachter eher nervig und verweist das Kunstwerk in den Bereich eines B-Movies. Manchmal hat man den Eindruck einen asiatischen Film zu sehen, wenn ständig rumwuselnde Untergebene übereifrig Befehle quittieren.

    Die CGI ist für das milde Budget recht beachtlich und an den soliden schauspielerischen Leistungen gibt’s nichts zu meckern aber das Drehbuch ist doch recht einfach gestrickt. Möglicherweise ist das der Grund, warum auch die Story nicht wirklich fesseln kann.
  • Winter Passing
    Ein Winter in Michigan.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "jdöscösd" am 17.05.2020
    Unfassbar. Was für ein nichts an Film. Die andere 2 Sterne Kritik bringt es auf den Punkt. Zoey Deschanel als einziger Lichtblick, doch mag man die Darstellung ihrer Entwicklung nach mehr als 60 Minuten auch nicht mehr als tragende Säule bezeichnen. Ab da endet nämlich dann jedes wirkliches Interesse. Und es kommt dann noch ärger als man denkt. Der Vater muss für Tränen natürlich ins Krankenhaus und natürlich gibt es doch ein Buch.... Mein Tip: Inhaltsangabe bei Wikepedia lesen. Zoey Deschanel in einem anderen Lieblingsfilm nochmal ansehen und es auf sich beruhen lassen, dass es diesen Film gibt. Langweiliger "Sundance- Bedeutungsfilm-Arthouse-Pseudo-Anders-Film". Braucht kein Mensch, vielleicht ausser Kindern von kreativen arbeitendene Eltern die sich ungeliebt fühlten und sich in diesem Gefühl auch filmisch einrichten wollen.....
  • X-Men - Dark Phoenix
    Ein Phönix erhebt sich, die X-Men zu vernichten.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKoehler" am 17.05.2020
    X-Men - Dark Phoenix ist ein interessanter Film geworden, welcher leider lückenhaft ist. Man hat das Gefühl, dass in Richtung Ende die Filmrolle leer geworden ist und man hat versucht, krampfhaft ein Ende des Werkes herbei zu führen. Das führt zum einen dazu, dass manche Charaktere sprunghaft handeln, ohne eine richtige Charakterentwicklung zu durchleben und zum anderen ist der Schluss nicht gut aufgelöst worden. Es gibt 3 grundlegende Handlungselemente die eingeführt werden, aber davon werden nur 2 verfolgt und das 3. wird nur ab und zu beiläufig erwähnt, obwohl es das stärkste Element ist, was man hätte aus erzählen müssen. Dazu hätte man ungefähr 20 - 30 Minuten Film noch produzieren müssen und eine passende Story schreiben müssen.

    Die schauspielerischen Leistungen sind hervorragend. Sie können auch nur so handeln, wie ihnen das Drehbuch das ganze vorgibt. Man kann aus einem mangelhaften Drehbuch kein perfektes Werk zaubern, auch wenn man sehr gute Schauspieler an Bord hat. Die musikalische Begleitung ist soweit ganz gut. Die Kamera wackelt mir in den ruhigen Szenen zu sehr hin und her. Hier hätte ich mir ruhigere Bilder gewünscht. Das CGI sieht nicht schlecht aus, aber in einigen Jahren könnte das ganze anders aussehen. Ich habe die Vermutung, dass dieser Streifen sehr schlecht altern wird.

    Man kann sich X-Men - Dark Phoenix anschauen, aber man sollte seine Erwartungen deutlich senken. Ich hoffe, dass die X-Men Reihe unter Disney wieder zu ihren alten Glanz finden wird.
  • The Poison Rose
    Dunkle Vergangenheit - Ein Schnüffler. Ein öffentlicher Mord. Ein perfektes Verbrechen.
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lollydorf" am 16.05.2020
    Man wollte eine Film im alten Stil groß neu auflegen! Schauspieler und Story waren super, leider das Drehbuch nicht! Die Umsetzung war flach mit vielen Andeutungen und ging offen zu Ende wie eine Serien-Episode. Gestartet wie ein Adler und gelandet wie ein Albatros! Sorry großes Kino geht anders.
  • Iron Sky 2
    The Coming Race - Das Zeitalter der Fakten ist vorbei.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKoehler" am 16.05.2020
    "Iron Sky 2 - The Coming Race" knüpft sich in diesem Film eine weitere Verschwörungstheorie vor, die mit den Nazis zu tun hat. Man hat eine gute Story drumherum gebastelt, die mit einen Augenzwinker wahrgenommen werden muss, was er auch immer wieder gut zum Ausdruck bringt. Es ist eine weitere Satire geworden und baut den ein oder anderen Witz mit ein, den man hätte in dieser Thematik finden können. Er knüpft sehr gut am ersten Teil an und weiß, wie man ihn fortsetzen kann.

    Er sieht nicht schlecht aus, aber man erkennt deutlich die CGI Effekte. Ein so hohes Budget hat dieses Werk vermutlich nicht gehabt und es ist auch kein B-Movie Film, aber man hätte mehr Geld benötigt, dass so manche Effekte besser ausgesehen hätten. Des Weiteren ist so manche schauspielerische Leistung nicht ganz überzeugend. Die meisten machen ihren Job wirklich gut. Die musikalische Begleitung ist unfassbar gut. Sie untermalt deutlich, dass sich dieser Streifen nicht ernst nimmt. Er will auch keine wirkliche Spannung aufbauen. Er bedient größtenteils die filmischen Elemente, die man schon aus anderen Filmen kennt. Die Kameraarbeit ist sehr gut gelungen. Es sind sehr wenige verwackelte Bilder zu sehen, sodass man sich sehr gut auf das Werk konzentrieren kann.

    Ich kann Ihnen "Iron Sky 2 - The Coming Race" empfehlen. Er macht Spaß und man wird gut unterhalten.
  • Doctor Sleeps Erwachen
    Das nächste Kapitel der Shining Story.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 16.05.2020
    Überraschend starkes Sequel zu SHINING. Den Machern gelang es, 40 Jahre nach der Verfilmung des Romans, mit diese Fortsetzung, sowohl Stephen Kings literarische Ideen, wie auch Stanley Kubricks kongeniale Interpretationen, in einen recht logischen Einklang zu bringen. Überdies ist DOCTOR SLEEPS ERWACHEN spannend, unterhaltsam und mitunter sogar ein ganz klein wenig visionär, sofern man denn als Zuschauer bereit ist, sich auf diesen 2-1/2-Stunden-Trip mental einzulassen. Ich war es und am Ende auch recht begeistert. 3,90 Overlook-Sterne in Colorado.