Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Upgrade
    Action, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Filmchecker" am 14.04.2019
    Ich habe schon viele Blockbuster Filme geguckt. Gute aber auch schlechte. Aber dieser gehört zweifelslos zu den sehr guten Filme. Das der Regisseur für nur 5 Millionen Budget so ein Film hingebracht hat ist beeindruckend.
  • Gates of Hell
    Smile... Evil Is Watching You.
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "kautior" am 14.04.2019
    Also die vorherige Kritik ist absolut zutreffend.
    Das Publikum dass das als Hit betrachtet hat war wahrscheinlich im Tequilarausch (Mexiko) oder ist
    eingepennt. In einer Skala von 1-10 superschlecht war das ne 11.
  • Ocean's 8
    Jeder Trick hat seine Tücken.
    Krimi, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" am 14.04.2019
    Nett sind die Ladies anzuschauen und eine Augenweite sind sie allemal. Optik + Sound passen. Das war es auch schon mit der Schmeichelei. Die Story von der Stange, vorhersehbar und überwiegend spannungsfrei. Nach einer gewissen Zeit hofft man dann auf ein schnelles Ende. Bei 2-3 Sternen kein Muss!
  • Suspiria
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 14.04.2019
    American Horror Story trieft auf Ballet Schule , der Film Suspiria ist kein gewöhnlicher
    Horror Film und mit seiner länge auch nur schwer verdaulich , ich mag ja das Okkulte aber
    Der Streifen ist ganz schön abgedreht und wohl nicht für die breite Kino Welt gedacht.
  • Headshot
    18+ Spielfilm, Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Blende55" am 14.04.2019
    Als ich die erste Szene im Knast mit dem ersten Toten gesehen habe, dachte ich, das wird aber ganz schön lächerlich. Stimmt. Der Film nimmt zwar sofort Fahrt auf, aber im Grunde wiederholt sich der ganze Film immer wieder selbst. Der Killer alleine gegen andere Killer, gegen de Polizei, wieder gegen Killer, gegen andere Bösewichte, Kampfszenen auf eher mittelmäßigem Niveau. Diese sollen wohl eher mit Gewalt und viel Blut wirken, sind ansonsten aber langweolig inszeniert, liegt aber vieleicht auch daran, das es sich immer und immer wiederholt. Die Story ist auch nicht wirklich neu und geht mkit 114 Minuten wirklich lange. Ich hab dem Ende herbeigesehent.
  • KRITIK DER WOCHE
    Close
    Dem Feind zu nah.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ThomasKnackstedt" am 14.04.2019
    Und noch Mal Lisbeth Salander…

    … war mein erster Gedanke nach Vicky Jewisons -Close-. Noomi Rapace ist eine hervorragende Schauspielerin und wird in Jewisons Film leider wieder nur auf ihre erfolgreichste Rolle reduziert. Im Filmbusiness ist so etwas selbstverständlich. Aber in Filmen wie -What happend to Monday- konnte man sehen, dass es auch anders geht. -Close- ist charakteristisch zweidimensional angelegt. Gut und Böse klar getrennt. Vorhersehbar und manchmal unlogisch. Spannend und actionreich, aber nicht komplett durchdacht. Krimikost im 08/15-Modus. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Durchschnitt.

    Die Personenschützerin Sam(Noomi Rapace) soll die schwerreiche Tochter eines verstorbenen Industriellen bewachen. Zoe(Sophie Nelisse) ist ein verhätscheltes großes Kind, das seine Stiefmutter hasst. Die will das Familienimperium an sich ziehen. Als Zoe in Marokko entführt werden soll, muss Sam mit ihr fliehen. Die ungleichen Frauen müssen zusammenarbeiten, um zu überleben. Für beide ist das alles andere als einfach…

    Wie gesagt: Kann man sich anschauen, muss man aber nicht. In -Close- gibt es nichts, was wir woanders nicht schon besser, aber auch schlechter gesehen haben. Fans von Noomi Rapace sollten sich den Film anschauen. Fans von cleveren Krimis eher nicht.
  • Die Sch'tis in Paris
    Eine Familie auf Abwegen.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gwunderfitz75" am 14.04.2019
    Kann mich leider nur den VorrednerInnen anschliessen. Einerseits sehr langgezogene Dialoge, welche aufgrund des Dialektes nicht wirklich gut zu verstehen sind, andererseits Slapstick vom Genre "Olla, ein Apfel ist vom Baum geflogen. Wie kann das sein?" Ein Film zum Vergessen, ganz im Gegensatz zu "Willkommen bei den Sch'tis".

    Leider ist die Fortsetzung wie "Marry Poppins Rückkehr"... Nicht zu empfehlen.
  • House of Purgatory
    Dieser Film sorgt auch dann noch für Gänsehaut, wenn er längst zu Ende ist!
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 14.04.2019
    Ein solider Grusefilm aus dem B-Segment,
    Der Film beginnt in billiger Scream-Manier mit blödelnden Twens, deren Schauspiel noch ausbaufähig wäre.
    Aber am Haus of purgatory angekommen nimmt der Film dann Fahrt auf. Beim Durchwandern der Örtlichkeit wird jedes Mitglied mit seinen Ängsten, Verfehlungen etc. konfrontiert. Und das wird durchaus gruselig dargestellt. Das Cover mit der angeketteten Frau ist nur ein Aufmacher. Die Szene kommt nur ein paar Sekunden vor.
    Fazit: Während Set und Cast preiswertes B-Segment sind, wusste mich die Story inhaltlich zu überzeugen. Billig verpackter guter Grusel.
  • Phantastische Tierwesen 2 - Grindelwalds Verbrechen
    Wer wird die Zukunft verändern?
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "riverman8092" am 14.04.2019
    Der erste Teil war schon nicht berauschend, aber der zweite Teil ist einfach nur noch Grotten schlecht.
    Langweilige Story, und viel zuviel Zauberei, das geht in einer Tour. Ich vermute das die Schriftstellerin alles was sie
    bei Harry Potter nicht unterbringen konnte, hier reingesteckt hat. Einfach nur unterirdisch schlecht, und mittendrin abgeschaltet.
  • Close
    Dem Feind zu nah.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 13.04.2019
    Trotz einer recht coolen Noomi Rapace bleibt Close eine ziemlich uninteressante Angelegenheit. Es will für die Beteiligten und die Story einfach keine richtige Begeisterung aufkommen. Da hat der Trailer mal wieder etwas mehr versprochen als dann gehalten wurde. Schade, hätte man mehr daraus machen müssen. Leider wieder nicht der große Wurf für Frau Rapace.
  • Meg
    Horror, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rheingauer26" am 13.04.2019
    Kurzweiliges Hai-Spektakel mit sympathischen Charakteren und flotter Handlung. Der Film bietet gutes Popcorn-Kino, nicht mehr und nicht weniger und ist handwerklich sauber gemacht. Wer hier tiefgründige Story und/ oder höchstwissenschaftliche Betrachtungen als Hintergrund/Zugabe erwartet, wird enttäuscht. Bei 3-4 Sternen vergebe ich 4, da die 3D Version & Sound gut waren und dem ganzen Film einen zusätzlichen Mehrwert verschaffen.
  • Shameless - Staffel 8
    Die komplette achte Staffel
    Komödie, Drama, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ThomasKnackstedt" am 13.04.2019
    Noch immer extrem unterhaltsam.

    Für die 8. Staffel einer Serie ist das ein großes Kompliment. Allerdings bin ich mir sicher: Mit den Charakteren von Shameless geht noch jede Menge mehr. Hier treffen exquisite Drehbücher auf starke Schauspieler. All das zusammen ergibt einen Mix, der aus Shameless eine ganz besondere Serie macht. Ich weiß mittlerweile nicht mehr, welchen Charakter der Gallaghers ich am tiefsten in mein Herz geschlossen habe.

    Frank(William H.Macy) will endlich ein ehrlicher Mann werden. Er nennt sich zu Francis um, wird fast ein Heiliger und verfällt dann wieder in alte Verhaltensmuster. Fiona(Emmy Rossum) gibt als Hausbesitzerin eine gute Figur ab. Ihr Liebesleben ist wie immer kompliziert. Debbie(Emma Kenney) will Karriere als Schweißerin machen. Carl(Ethan Cutkosky) will wieder auf die Militärschule, muss aber erst eine verrückte Freundin loswerden. Lip(Jeremy Allen White) ist noch immer in Sierra verliebt und bemüht sich krampfhaft trocken zu bleiben. Ian(Cameron Monaghan) ist wieder verliebt und wird zu einer Art Jesus. Dann sind da natürlich noch Kev(Steve Howey) und Veronica(Shanola Hampton), die mit ihrer Bar Achterbahn fahren. Bei all dem Durcheinander ist nur eins gewiss: Die Gallaghers kommen irgendwie durch…

    Ich liebe diese Serie. Viel verrückter geht es nicht. Ich kann nur hoffen, dass wir demnächst wieder von den Gallaghers hören werden. Sie würden mir ansonsten sehr fehlen.