Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Ende Trailer abspielen
Das Ende
Das Ende
Das Ende
Das Ende
Das Ende
Abbildung kann abweichen
Das Ende (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 104 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Biographien, Filmographien, Trailer
Erschienen am:10.11.2005
Das Ende
Das Ende (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Ende
Das Ende (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Ende
Das Ende
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Ende in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:12.01.2006
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Das Ende - Assault on Precinct 13 (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
Nur noch 4 verfügbar!
€ 2,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / dts, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Biographien, Filmographien, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Ende

Weitere Teile der Verfilmungen "Das Ende - Assault on Precinct 13"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Ende

Es ist ein verschneiter Silvesterabend im 13. und nicht gerade schönsten Distrikt von Detroit, als Sergeant Jake Roenick (Ethan Hawke) in Gesellschaft von Sekretärin Iris (Drea de Matteo) und dem in Ruhestand gehenden Jasper (Brian Dennehy) die Schließung des Polizeireviers mit einem Gläschen begießt. Da weht ein Schneesturm eine bunt zusammengewürfelte Gefangenenschar in Begleitung des etwas undurchsichtigen Lieutenant Marcus Duvall (Gabriel Byrne) herein und mit ihnen eine anonyme, bis an die Zähne bewaffnete Verbrecherhorde, die das kleine Polizeirevier bald belagert wie eine mittelalterliche Festung. Roenick bleibt nichts anderes übrig, als Verbündete unter den Gefangenen zu suchen.

Film Details


Assault on Precinct 13 - Unite and fight / Assaut sur le central 13


USA, Frankreich 2005



Action, Krimi


Silvester, Remake, Cops




Das Ende - Assault on Precinct 13

Das Ende - Assault: Anschlag bei Nacht
Das Ende

Darsteller von Das Ende

Trailer zu Das Ende

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Das Ende

Frohes neues Filmjahr: Ein Silvesterabend mit Filmhelden und Serienstars

Frohes neues Filmjahr

Ein Silvesterabend mit Filmhelden und Serienstars

Was wohl Val Kilmer und Anthony Hopkins an Silvester machen? Wir sagen's Ihnen und zeigen Filme, die am Silvesterabend spielen und spannende Heimkinoabende bescheren...

Bilder von Das Ende © Constantin Film

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Ende

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Ende":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Das Original gilt als Kult, aber irgendwie habe ich es wegen der scheußlichen Optik nie über mich gebracht, es mir tatsächlich ganz anzusehen. Insofern war ich eigentlich ganz froh über das optisch aufpolierte Remake, auch wenn ich Filme, die sich auf einen Handlungsort beschränken, prinzipiell verdächtig finde. Die Besetzung ist soweit ok, wenn auch etwas durchwachsen. Hawke spielt den kaputten Cop eigentlich ganz gut, aber irgendwie ist er trotzdem eine Fehlbesetzung, weil er für die Rolle zu jung und zu wenig vom Leben gezeichnet ist. Bruce Willis wäre ideal gewesen, der gab den angeschlagenen Bullen ja aber lieber im insgesamt noch schwächeren Hostage. Fishburne und Byrne sind passende Besetzungen, die ihre leicht überzeichneten Rollen gut im Griff haben, ohne mich wirklich vom Hocker zu hauen. Die restlichen Charaktere bleiben etwas blaß - erwähnenswert ist höchstens noch Drea de Matteo, die als nuttige Sekretärin überzeugt - was aber nicht unbedingt ein Kompliment ist. Für einen an einen Handlungsort gebundenen Actionthriller ist "Das Ende" soweit ganz ok und recht spannend, auch wenn einige Handlungselemente recht vorhersehbar sind.

am
Top Schauspieler aber echt schwache Handlung und absolut idiotische Storry! 3 Sterne nur für Schauspielerqualität, eigentlich schade, aber die Reggiesieure sollten mal Ihren Grips einschalten, was für ein unfug und unrealistisches Zeug filmen!!!

am
Das Ende Assault on Precinct 13
Schade, der Anfang ist ja sehr gut, dann wird der Film aber immer schwächer. Zuviel ist vorhersehbar und der Schluss läßt den Zuseher etwas ratlos stehen. Tja dies ist wohl das Jahr der schwachen Remakes.

am
Kurzum, ich fühlte mich sehr gut unterhalten, man sollte aber nicht den Fehler machen und ihn mit dem Werk von 1976 vergleichen, sondern als eigentstängigen Film ansehen. Netter, gut gemachter B-Action Thriller vom Produzenten Team von Training Day.

am
Durchschnittlicher Actionfilm

Wenig Spannung und ein schwaches Drehbuch, stehen gute Action und überzeugende Darsteller gegenüber.

am
Ich kenne das Original nicht, aber ich fand en Film okay.. wobei die Story nichts neues Bietet... Wir gegen alle anderen, hoffentlich kommt bald Hilfe.

am
Spannend
Sehr spannender Action-Thriller mit super Schauspielern. Der Film läuft flüssig durch und ist für einen Action-DVD Abend genau das richtige. Für mich unverständlich dass der Film hier in Deutschland so wenig Beachtung findet.

am
Vorhersehbar
Guter Film mit einem leider vorhersehbaren Ende. Lediglich einmal passierte etwas überraschendes (Love story adé). Ansonsten hat man Herrn Dennehy schon zu oft in dieser Rolle (oder ähnlichen) gesehen.

am
Explosive Assault !
Der Film ist meiner Meinung nach ein solider Thriller, der es mit anderer Kinodutzendware durchaus aufnehmen kann.
Man sollte ihn unbedingt unabhängig vom Vorgängerfilm John Carpenters betrachten, dann kann man sich nämlich vorurteilsfrei an einem hervorragenden sowie knallharten Action-Thriller erfreuen.

am
Guter Film
Ein guter Film, gute Action und gute Schauspieler, wirklich sehenswert !

am
Toller Film - aber das Original bleibt (leider) unerreicht ...
Das Ende – Assault on Precinct 13 ist ein solider Thriller, der es mit anderer Kinodutzendware durchaus aufnehmen kann. Was ihn schmälert, ja klein macht, ist der Titel. Denn zu Carpenters Klassiker fehlt ihm doch einiges. John Carpenter schuf mit Assault (Das Ende) einen Klassiker des Spannungskinos. Jean-François Richets 200 Mal kostspieligeres Remake des Originals bietet ein paar packende Momente, verteilt auf viel zu viel Exposition.
Dabei bleibt die Message des Originals auf der Strecke und endet mit einem schon fast ärgerlichen Schluss, der dem zuvor Erlebten nicht ganz gerecht wird.
Dennoch sehenswert - vorallem für diejenigen, die das Original noch nicht gesehen haben!

am
Fortsetzung folgt.....
nun ja, was soll ich sagen??????

Es kommt nicht an das Original heran - ein Carpenter is halt ein Carpenter...

am
Ein insgesamt spannender und durchaus gelungener Thriller um die Belagerung eines Polizeireviers durch korrupte Cops, die anfänglich irrtümlich für die Schergen des Fieslings Bishop(Fishburne) gehalten werden, dann aber in Wahrheit dem ans Leder wollen...
Der Film ist durchaus gut gelungen, allerdings sind einige Rollen etwas fragwürdig besetzt und die Charaktere teils zu plakativ:
Dem Schönling Ethan Hawke nimmt man den abgewrackten Bullen einfach nicht ab.
Drea de Matteo ist eine Beleidigung für die Augen.
Brian Dennehy ist sicher ein guter Schauspieler, nur hat man ihn schon zu oft in ähnlichen Rollen gesehen und so ist auch relativ früh klar, daß er ein doppeltes Spiel spielt.
John Leguizamo markiert auch mal wieder den essentiellen Freak.
Seit ein paar Jahren scheint man der Ansicht zu sein, daß es wohl "cool" ist, wenn sich ein Rapper mal wieder als Schauspieler versucht und eine entsprechende Rolle im Film bekommt, in dem Fall Ja Rule.
Auch hat die Handlung ein paar Logiklücken, z.B. die Fluchtversuche und deren Aussicht auf Erfolg.
Insgesamt aber trotzdem ein guter Film, der durch die Spannung wieder einiges wettmacht.

am
Für mich war dies ein spannender,knallharter und klug gemachter Actionfilm mit
gut aufgelegten Stars.Das Zusammenspiel zwischen Cop (Ethan Hawke) und
Verbrecher (Laurence Fishburne) gegen die korrupte Polizeibande aus einen
anderen Polizeirevier ideenreich und intelligent gespielt bis zum Ende.
Empfehlenswert und nicht langweilig.

am
Leider ein totaler Missgriff. Kommt um Längen nicht an das Original von John Carpenter ran. Zudem wurden Änderungen an der Story vorgenommen, neue Charaktere eingefügt und insgesamt ist das Ganze viel zu sehr auf plumpe Action und Ballerei angelegt und weniger auf ausgefeilte psychologische Dramaturgie. Kann nur abraten.

am
Ein sehr gelungener Actionthriller im eiskalten und schnell sehr blutigen Schnee. Es ist nur schade, dass man trotz Überraschungen auf 0815-Charaktere setzt. So hätte man eine echt fesselnde Neuheit schaffen können, gäbe es da z.B. nicht den Pflichtgetreuen Cop, Ethan Hawk der dafür ist, dass unter Beschuss stehende, Revier zu verteidigen, anstatt das heraus zu geben was gefordert wird. Solche "kleinen" Entscheidungen bei einer Charakterzeichnung ziehen natürlich große Konsequenzen nach sich, aber ein riesiges Autorenteam in der Glitzerstadt müsste doch zu so etwas in der Lage sein oder ?

am
Einfach nur spannend!
Der Film fängt langsam an (haben ja auch die anderen »Kritiker« geschrieben, wird aber dann super spannend.
Wer steht auf welcher Seite? Welcher Cop ist korrupt, welcher nicht?
Auf jeden Fall ausleihen!

am
also ich fand das dieser Film überhaupt nix mit dem Kultfilm "Das Ende" von John Carpenter zu tun hatte,außer dem bescheuerten Titel und dem Ort des Geschehens.Es war ein sehr eigenständiger Film mit tollen Darstellern,guter Action und einer guten Story(was das Ende ja bekanntlich nicht hatte).Ethan Hawke und Laurence Fishburne sind zwei super Schauspieler.
Fazit: Hat auch das Zeug zum Kultfilm und muß sich nicht an " das Ende " messen lassen.

am
Ein spannender, gut besetzter Streifen, welcher zu empfehlen ist. Man ist gefesselt bis zum Ende, da bezüglich der gegnerischen Parteien doch einmal eine neue Variante eines Actionthrillers zu sehen ist. Ein wenig Erinnerung an einen guten alten Western kommt auf. Gehört in die erste Riege dieses Genres.

am
starker Thriller
In bester Hollywoodmanier mal wieder gute Bullen gegen böse Bullen. Sehr spannend gemacht mit tollen Darstellern. Fishburne und Hawke, ein tolles Duo das sich bekämpft und wieder zusammen hält und sich dann wieder bekämpft. Wäre die Story nicht ganz so unglaubwürdig, hätte ich sicher den fünften Stern auch noch gegeben, aber es mußte ja mal wieder eine korrupte Hundertschaft sein, die völlig unbemerkt einen totalen Großangriff mit schwersten Waffen unternimmt.

am
Ein gutes Remake eines tollen Originals. Die Handlung ist durch einige Veränderungen auch für Kenner des Originals interessant. Ton und Bild sind leicht über dem Durchschnitt und somit in Ordnung. Kurz gesagt: Sehenswert!

am
fand ihn eher langweilig. hat mich überhaupt nicht fesseln können und innovationsgrad liegt unter null...

am
Schlechtes Remake! Schau mir doch lieber das Original an!
Leider ist es nicht gelungen ein gutes Remake zu drehen! Die Schauspieler find ich normalerweise gut, aber bei diesem Film sind sie alle schlecht. Und wer den Film mit den Stirb langsam Filmen vergleicht... das soll wohl ein Witz sein!

am
Fast noch langweiliger als das Original... Außer viel einfallsloser Ballerei und einem Trupp voller Laiendarsteller in den Hauptrollen gibt's hier nicht viel zu sehen. Laurence Fishburne alleine kann den Streifen nicht retten.
Unter dem Strich bleibt lediglich ein B-Movie mit einigen zusammengeklauten Szenen ohne eigenes Profil.

am
Ich kenne das Original nicht, aber dieses Remake ist jedenfalls packend, actionreich und spannend gemacht. Harte Action, stimmige Figuren und auch schauspielerisch (für einen Action-Film) auf hohem Niveau. Empfehlenswert!

am
Das war reiner Zeitverschwendung! So was habe ich schon lange nicht mehr erlebt.
Der Film ist absolut nicht empfehlenswert. 1 stern ist eigentlich schon zu viel.

am
Wusste gar nicht das es ein Remake ist. Ohne einen Vergleich zu haben, fande ich diesen Film recht spannend. Gute Action-Szenen, gute Besetzung.

am
Habe diesen Film sehr brutal empfunden, ansonsten war er sehr spannend. Würde ihn jederzeit wieder anschauen.

am
Das rockt...!
Einmal mehr kann sich Ethan Hawk als Cop einen Namen machen...denn den hat er ziemlich gut drauf wie mann aus »Training Day« ja bereits weiss.

am
SUPER!
Action, Spannung, alles was ein Video-Abend braucht!!

am
Hatte von dem Film keine Erwartung und muß sagen: Er riß mich von den Socken . Das war allererste Sahne. Sehr gute Schauspieler , Gute kameraeinstellungen , und ein guter sich wendender Plot am Ende. Großartig , Kurzweilig , fast schon Genial.

am
Sehr spannend
Vom Anfang bis zum Ende sehr viel Action und eine gute Handlung. Sehr zu empfehlen.

am
spannend
Superspannender Action Film, sehr empfehlenswert!

am
Super Film
Alles was ein Actionfilm haben sollte
Muß man sehen

am
SPANNEND UND TEMPOREICH
Knallharter Action-Thriller, der bis zur letzten Patrone spannende und temporeiche Unterhaltung bietet. Auch die spielstarke Besetzung hebt den Film weit über das Niveau herkömmlicher Dutzendware.

am
tja - 2 punkte. remakes müssen sich halt an den originalen messen lassen. wenn ich da das original mit seiner düsteren stimmung, zusätzlich den passenden sound, dem remake gegenüber stelle, so gibt es einen eindeutigen punktsieg für das original. für einen kurzweiligen movieabend eignet sich der film jedoch.

am
guter actionfilm
ein überdurchschnittlicher actionfilm. solide darsteller, suspekte handlung, wenig tiefgang, aber wie gesagt gute action. die einzelnen charaktere überzeugen durch ihr schausoielerisches talent. etwas komplexere handlung als die carpenter vorlage.

am
Also auf jedenfall unterhaltsamer als das was im normalen TV läuft,aber eben auch kein TopFilm,Action und Spannung aber da.
Daher von mir 3 Punkte

am
Gute, harte Action mit leichten Abstrichen!
Das Remake von »Das Ende« ist ganz bestimmt ein überdurchschnittlicher Actionfilm! Harte Actionszenen, viele bekannte u. gut agierende Darsteller (Laurence Fishburne mit Matrix Coolness!) und eine tolle Optik! Trotzdem fehlt dem Film etwas die Seele, und die Logik leidet auch an einigen Stellen (besonders am Schluß)! Das soll den Film nicht übermäßig abwerten; ich meine damit nur, dass er einer von den richtig Guten sein könnte, wenn der Regisseur sich an manchen Stellen etwas mehr Mühe gegeben hätte. So bleibt ein richtig guter Actioner übrig, der Fans des Genres nicht enttäuschen wird, aber auch keine Jubelsprünge auslösen wird!

am
Auch wenn ich Remakes im allgemeinen eher skeptisch gegenüberstehe so kann ich hier doch sagen, daß sich das Anschauen dieser Neuverfilmung des John-Carpenter-Klassikers absolut lohnt. Wenn bloß alle Remakes so wären...

am
Da fällt mir wenig zu ein ???? - Bullen töten Bullen - & Knasties helfen Bullen : Absoluter Amerikanischer Blödsinns-Schrott. Immerhin 2 P für die Besetzung.
Das Ende: 3,3 von 5 Sternen bei 857 Bewertungen und 41 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Ende aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Ethan Hawke von Jean-François Richet. Film-Material © Constantin Film.
Das Ende; 16; 10.11.2005; 3,3; 857; 0 Minuten; Ethan Hawke, Drea de Matteo, Brian Dennehy, Gabriel Byrne, Dorian Harewood, Jessica Greco; Action, Krimi;