Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
What Happened to Monday? Trailer abspielen
What Happened to Monday?
What Happened to Monday?
What Happened to Monday?
What Happened to Monday?
What Happened to Monday?

What Happened to Monday?

3,8
336 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
What Happened to Monday? (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 120 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, B-Roll, Trailer
Erschienen am:23.02.2018
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
What Happened to Monday? (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 124 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, B-Roll, Trailer
Erschienen am:23.02.2018
What Happened to Monday?
What Happened to Monday? (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
What Happened to Monday?
What Happened to Monday?
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
What Happened to Monday?
What Happened to Monday? (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
What Happened to Monday? (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
Nur noch 8 verfügbar!
€ 3,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, B-Roll, Trailer
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
What Happened to Monday? (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 16
Blu-ray
Nur noch 8 verfügbar!
€ 6,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, B-Roll, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu What Happened to Monday?

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

LeihenBrazil
Science-Fiction
LeihenTHX 1138
Science-Fiction
Leihen1984
Science-Fiction

Handlung von What Happened to Monday?

Im actionreichen Science-Fiction-Thriller 'What Happened to Monday?' von Regisseur Tommy Wirkola zwingen in naher Zukunft Überbevölkerung und Hunger die globale Regierung zu einer drastischen Ein-Kind-Politik unter dem Slogan 'Eine Familie - Ein Kind'. Seit die sieben Settman-Schwestern (Noomi Rapace aus 'Prometheus') heimlich in einem provisorischen Krankenhaus geboren wurden, treiben sie ein Versteckspiel mit dem Kinder-Zuteilungsbüro. Die Behörde, geleitet von der gnadenlosen Nicolette Cayman (Glenn Close aus 'Damages - Im Netz der Macht'), ahndet jeden Verstoß gegen die strenge Familienplanung. Der Großvater Terrence Settman (Willem Dafoe) zog die sieben Schwestern groß und nannte sie Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday und Sunday. Jede von ihnen darf nur an einem Tag pro Woche das Haus verlassen und muss sich als dieselbe Person ausgeben: Karen Settman. Für die anderen sechs wird ihr Zuhause zum Gefängnis. Der Plan funktioniert und stellt das Überleben aller Schwestern sicher. Doch eines Montags kommt Monday nicht wieder nach Hause...

Schwedens heißester Kino-Export Noomi Rapace (aus der 'Millennium' Trilogie und Prometheus - Dunkle Zeichen') spielt unter der Regie von Tommy Wirkola (siehe 'Dead Snow' und 'Hänsel und Gretel - Hexenjäger') die siebenfache Hauptrolle, die Filmlegenden Glenn Close ('Damages - Im Netz der Macht') und Willem Dafoe (u.a. aus 'Antichrist' und 'John Wick') runden die erstklassige Besetzung ab.

Film Details


Seven Sisters - What happened to Monday?


USA, Belgien, Frankreich, Großbritannien 2017



Thriller, Science-Fiction


Überwachung, Geschwister, Dystopie



12.10.2017


73 Tausend



Darsteller von What Happened to Monday?

Trailer zu What Happened to Monday?

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu What Happened to Monday?

Deine Filmwoche: 7 Tage 7 Filme - Eine ganze Woche im Heimkino!

Deine Filmwoche

7 Tage 7 Filme - Eine ganze Woche im Heimkino!

Zur Neuheit 'What Happened to Monday?' mit 7x Noomi Rapace folgen jetzt 7x Wochentage im Film, von Montag bis Sonntag die passenden Filme für jeden Tag...

Bilder von What Happened to Monday?

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu What Happened to Monday?

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "What Happened to Monday?":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
ein hervorragender film über die nähere zukunft , die gar nicht mehr so weit entfernt und immer realistischer wird .
als schauspielerin sticht NOOMI RAPACE in allen filmen als beste darstellerin bei weitem heraus .
doch in "WHAT HAPPENED TO MONDAY" übertrifft sie alle bisherigen von ihr gespielten rollen .
sie stellt absolut glaubwürdig 7 verschiedene charaktere dar . ihr dabei zuzuschauen hat mich vom anfang des films
bis zur letzten minute gefesselt .
von mir würde sie für ihre darstellungen der einzelnen personen ( 7 schwestern ) einen oskar erhalten .

ein film der unter die haut geht und mich noch tage lang beschäftigen wird .

am
Unmöglich ist nichts mehr und in naher Zukunft alles denkbar. NOOMI RAPACE spielt perfekt alle sieben Schwestern mit ihren einzelnen Charakteren. Eigentlich ein trauriges Thema, trotzdem sehenswert und fesselnd bis zum Schluss umgesetzt. Daumen hoch bei vollen 4 Sternen!

am
Guter SciFi-Film

Hervorragende Schauspielerleistungen, tolle Actionszenen und ein Drehbuch mit vielen guten Ideen aber auch einigen Logiklöchern die den Spaß ein wenig schmälern.

am
What Happened To Monday überzeugt durch eine interessante Story, Spannung, Gefühl und Action bis zum Schluß. Noomi Rapace verkörpert überzeugend und sehr wandlungsfähig die Charaktäre von 7 Schwestern. Eine 7 fach Rolle, das gab es noch nie. Große Klasse! Eine der gelungensten Filmüberraschungen der letzten Zeit, in der auch wirklich viel Mist produziert wurde!

am
Der Film war eine positive Überraschung. Gute Darsteller und vor allem eine originelle Story, die spannend umgesetzt wurde. Zwar hätte der Film spürbar mehr Budget vertragen, denn manches Set wirkt etwas improvisiert, aber dennoch ist das Ergebnis mehr als sehenswert und unterhaltsam.

am
Ohne die obligatorischen kleineren Anleihen kommt auch dieser Science Fiction Film nicht aus. Hier sind es vor allem 2022....DIE ÜBERLEBEN WOLLEN, GEBURTEN VERBOTEN und BLADE RUNNER, bei denen die Macher offenbar vor Drehbeginn mal kurz reingeschaut hatten. WHAT HAPPENED TO MONDAY? ist wahrlich kein schlechter Streifen geworden, hätte allerdings ein richtig starker werden können, wenn man an den Feinheiten des Drehbuchs ernsthaft gearbeitet hätte. Dies war wohl zu aufwendig für einen Mittelklasse-Blockbuster und daher gibt es auch nur 3,30 ausgewachsene Zwilling-Sterne im Jahr 2073.

am
Es gibt wenige Fime die mich so beeindruckt haben wie dieser. Er hat mich von der ersten Minute an gefesselt. Irre spannend, gute Story, viel Action und eine beeindruckende Hauptdarstellerin.

am
"What happened to Monday? - Sieben Schwestern. Eine Identität." ist ein unfassbar gut gelungener Streifen geworden. Er ist dramaturgisch super aufgebaut worden und er verrät nichts zu früh, sodass der Zuschauer einige Male überrascht wird. Er hat auch eine Thematik, die auch aktuell ist und er stellt es auch interessant dar. Die Geschichte hat mir unfassbar gut gefallen und sie ist spannend erzählt worden. Auch das Motiv ist nachvollziehbar und ist super ausgearbeitet worden.

Die schauspielerische Leistung ist phänomenal. Noomi Rapace hat die sieben Schwestern unfassbar gut verkörpert und jede hat ihre eigene Identität, was sie auch sehr gut zum Ausdruck bringt. Es ist eine große Herausforderung und es muss alles sehr gut getimt sein, sodass es auch glaubwürdig ist und das wurde hervorragend umgesetzt. Die Kamera ist wunderbar und hätte besser nicht sein können. Die Special Effects sehen richtig gut aus.

Ich kann Ihnen "What happened to Monday? - Sieben Schwestern. Eine Identität." nur ans Herz legen, denn es ist ein sehenswertes Werk geworden, welcher umfassbar gut umgesetzt wurde.

am
Klasse Film! Die Story ist interessant und spricht ein Thema an, dass uns früher oder später noch wirklich beißen wird! Noomi Rapace brilliert in 7 Rollen!
Einziger Schönheitsfehler: Noomi Rapace wird von der Frau synchronisiert, die auch Bart Simpson spricht... Irgenwie nervt das...

am
„Was einer passiert, passiert Allen!“

Terence Settman(Willam Dafoe) weiß, was welche Entbehrungen auf seine sieben Töchter warten. In der Mitte des 22. Jahrhunderts ist die Welt auf eine „Ein Kind – Politik“ umgestiegen, um die Überbevölkerung der Menschheit zu retten. Terence hat seine sieben Töchter, deren Mutter starb, vor dem Zugriff des Staats gerettet und sie mit einem ungeheuren Trick ins Leben entlassen. Benannt nach den einzelnen Wochentagen darf jedes Mädchen an einem Tag der Woche die Wohnung verlassen und das Leben von Karen Settman(Noomi Rapace) leben. Das funktioniert fast dreißig Jahre, doch dann verändert sich alles und die Settman Töchter schweben in absoluter Lebensgefahr…

Tommy Wirkola hat eine an sich krude Geschichte hervorragend umgesetzt. -What happened to Monday- ist Science Fiction, Hochspannungs- und Actionkino in einem. Schnell, rasant, Nerven zerreißend und mit Noomi Rapace siebenfach gut besetzt. Ausgestattet mit einer starken Tonspur und einem cleveren Drehbuch erwarten den Zuschauer knapp zwei Stunden Kino, die er nicht so schnell vergessen wird.

am
Eine hervorragende Schauspielleistung der 7 unterschiedlichen Charakteren. Noomi Rapace hat sich hier selbst übertroffen.
Die Überbefölkerung ist nicht so unrealistisch wie viele meinen! Sie kommt schneller als man meint.
Ich fand den Film sehr gut und kann diesen nur weiterempfehlen.
Wenn man allerdings nur tumbe Aktion und rumgeballer wünscht, sollte man sich die Ausleihe überlegen, denn hier ist auch was zum nachdenken!

am
Spannender Thriller, der jedoch für mich persönlich an vielen Stellen vorhersehbar war. Der große Aha-Effekt am Ende blieb also aus. Das eine oder andere Logik-Loch kann man in der Tat nicht abstreiten, so dass ich auch selbst öfters mal die Stirn runzeln musste. Besonders die Haupthandlung des Filmes "Nein, bombt nicht alle restlichen 6 aus ihrer Wohnung; das erregt viel Aufsehen!"...stattdessen dann zwei andere Wohnungen mit einem Spezialkommando entern und den einen oder anderen Kollateral-Schaden hinnehmen, erzeugen natürlich viel weniger Aufsehen.

Diesem Film fehlt durch seine actiongeladene Kawumm-Handlung auch etwas der Fingerzeig, über die Grundproblematik etwas weiter nachdenken zu wollen. Wie schützen wir uns selbst vor Überbevölkerung und Hungersnot und bewahren dabei den einen oder anderen Ethischen Grundsatz? Das Kinder-Zuteilungsbüro wirkt in diesem Film wie ein autoritäres Regime mit seinen ganzen durch Maschinengewehre geschützten Kontrollpunkten. Ist also gleich mal auf jeden Fall der Böse Bube ohne dass man da weiter drüber nachdenken möchte.

Unter'm Strich ein unterhaltsames Popcorn-Action-Spektakel mit einer glänzenden Noomi Rapace. Für eine gute Sci-Fi-Dystopie fehlt aber noch einiges.

am
Mal was anderes!

Wobei vom Ansatz (nicht jedoch von Handlung bzw. Idee) her geht es ein wenig in die Richtung "the Purge", dass man abgedrehte Gesetzte schaft zu Regulierung der Stabilität der Gesellschaft.
Was aus meiner Sicht total an den Haaren vorbeigezogen ist, dass im Jahr 2073, bei dem dargestellten technischen Fortschritt, keine bessere Verhütungsmethoden es gibt, als die nachgelagerte Archivierung auf unbestimmte Zeit.

Auch weiteren Logik-löchern vom zmpfl kann ich nur zustimmen. Ich denke aus der Story ließe sich definitiv mehr machen.

Langweilig ist der Film nicht, ein Überflieger auch nicht - damit bleibt er leider für mich im Durchschnitt.

FAZIT: Ja, man wird grundsätzlich nicht bereuen ihn gesehen zu haben, von mir ein klares JA!

am
Noomi Rapace spielt klasse. Die Tricktechnik ist so ausgereift, dass es absolut real wirkt, wie sie mit sich selbst agiert. Die Story ist interessant und auch sehr actionreich, manchmal brutal und teils schockierend. Alles in Allem kurzweilige und temporeiche Unterhaltung, die an den Bildschirm fesselt. - Jedoch: „...Monday“ möchte sich gerne bei berühmten dystopischen SF Filmen wie „Soylent Green“ einreihen und blendet den Zuschauer mit einer intelligent erscheinenden Geschichte, die allerdings nichts anderes als oberflächliche, reißerische Action darstellt, welche zudem mit Logikfehlern und Plotholes nahezu gespickt ist. Der Zuschauer, besonders der aufmerksame, muss ziemlich viele Kröten schlucken und stellt sich Fragen. So verschwindet Opa ohne Erklärung aus der Geschichte, Glen Close altert in 30 Jahren nicht und bleibt über diese Zeit Präsidentin, selbst die selben Werbeclips laufen über Jahrzehnte im Fernsehen. Eine einäugige Person hat im Schlussbild wieder beide Augäpfel, u.v.m. Auch der eigentliche Plot ist nicht frei von Fragwürdigkeiten. Das man sich so lange verstecken kann ist schon...naja. Nehmen wir aber all dass hin, dann ist der Streifen durchaus spannend, wenngleich er seine Auflösung bereits ab der Hälfte unüberlegt vorwegnimmt. Fazit: 4 Sterne, weil er keineswegs schlecht ist. Zombie- und Hexentrash kann Tommy Wirkola besser, denn da muss der sich nicht um Logik kümmern und verbreitet Spaß. Für ernsthaftere Filme muss er noch üben.

am
Guter Film kann man sich ansehen,am Anfang etwas träge dann Action und Spannung bis zum Schluss,kann man sich auch ein zweites Mal ansehen.Könnte man sich vorstellen daß in nahher Zukunft so etwas passieren könnte.

am
ich mag die Schauspielerin und das Genre, deshalb habe ich mir den Film ausgeliehen. Leider ist der Film jedoch einfach nur schlecht. Die Story wirr und völlig an den Haaren vorbeigezogen, selbst für Science Fiction. Ich habe mich sehr gelangweilt und nur wegen der tollen Schauspielerin tapfer bis zum Ende durchgehalten. Schade, wann gibt es endlich mal wieder richtig gute Filme mit ner richtig gut durchdachten Story?

am
Noomi Rapace überzeugt völlig und schauspielerisch kann man generell nicht meckern. Auch gut: Optik, (z.T. harte) Action und (ab und zu) Humor.
Der Riesenhaken ist der hanebüchene Plot: Logiklöcher, wohin man schaut! Ginge vielleicht als Teeniefilm noch durch (dafür aber zu hart und zu wenig Teenies) und selbst da müsste man einfach zuviele Augen zudrücken:
- Überbevölkerung: Auf jeder Strasse immer ca. 2 Menschen pro Quadratmeter, aber selbst für alleinlebende kleinere Angestellte Wohnungen mit 100 Quadratmetern und mehr ?
- Das wichtigste und größte Geheimnis der Regierung wird von einer Truppe von gefühlt 30 Mann und/oder einer 5-köpfigen Truppe skrupelloser Kaufkiller gehütet?
- Es ist schon verblüffend, wie einfach man in das betreffende Gebäude kommt, das Geheimnis lüften und verbreiten kann. Und wie lange es dauert, bis man es an oberster Stelle weiß und effektive Gegenmaßnahmen treffen kann.
- Was nützt es eigentlich, wenn EIN Staat eine strikte Ein-Kind-Politik durchführt ? Oder wie soll das in Dritte-Welt-Ländern funktionieren ?
- ... (Die Liste ließe sich locker seitenweise verlängern).

Nein, tut mir leid, ich bin keine 10 mehr und für 10-Jährige ist der Film wie gesagt zu hart.

am
Grundsätzlich eine gute Idee und der Trailer hat auch viel versprochen.

Aber alles in allem leider ein ziemlich langweiliger Film, der zudem noch total verworren ist.
What Happened to Monday?: 3,8 von 5 Sternen bei 336 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: What Happened to Monday? aus dem Jahr 2017 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Noomi Rapace von Tommy Wirkola. Film-Material © Splendid Film.
What Happened to Monday?; 16; 23.02.2018; 3,8; 336; 0 Minuten; Noomi Rapace, Glenn Close, Willem Dafoe, Daniel Berge Halvorsen, Vegar Hoel, Stig Frode Henriksen; Thriller, Science-Fiction;