Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hacked Trailer abspielen
Hacked
Hacked
Hacked
Hacked
Hacked

Hacked

3,1
109 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Hacked (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 92 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:26.01.2017
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hacked (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 96 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:26.01.2017
Hacked
Hacked (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hacked
Hacked
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hacked
Hacked (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hacked
Hacked (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
Chio Mikrowellen Popcorn
Süßigkeiten zum Film
Die bunte, süße Vielfalt von Haribo und Chio.
Verschiedenen Geschmacksrichtungen von süß bis sauer.

Verwandte Titel zu Hacked

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hacked

Mike Regan (Pierce Brosnan) führt das luxuriöse Leben eines Selfmade-Millionärs mit bildschöner Ehefrau, einer intelligenten Tochter, beeindruckendem 'Smart Home' und mehr Geld, als er je ausgeben kann. Seine exklusive Firma 'Regan Aviation' steht kurz vor einem Durchbruch im Privatjet-Sektor und er vor dem Geschäft seines Lebens. Doch als seine Beziehung zu einem ehemaligen IT-Angestellten hässlich wird, sieht er seine ganze Existenz bedroht, denn heute kann jedes private Detail mit nur einem Mausklick an die Öffentlichkeit gelangen. Ed Porter (James Frecheville) geht sogar noch einen Schritt weiter...

Das perfekte Leben. Mit wenigen Mausklicks aus den Angeln gehoben und bloßgestellt. Jede finanzielle Unregelmäßigkeit, jedes unanständige Bild im Browserverlauf auf einmal öffentlich. Regisseur John Moore (siehe auch 'Im Fadenkreuz - Allein gegen alle' 2001, 'Der Flug des Phoenix' 2004, 'Das Omen' Remake 2006, 'Max Payne' 2008 und 'Stirb langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben' 2013) zeigt uns eine hochaktuelle, brisante Thematik, die so mittlerweile auch jedem Durchschnittsbürger ohne Probleme zustoßen kann, wie die Nachrichten fast wöchentlich zeigen. Ex-007 Pierce Brosnan ('The November Man', 'A Long Way Down') zeigt wieder einmal, wie breit seine schauspielerischen Fähigkeiten sind und gibt den erfolgreichen Geschäftsmann, der zum Gegenangriff übergeht, als er alles, wofür er gearbeitet hat und was er liebt, in Gefahr sieht.

Film Details


I.T. - Your life is not secure.


Frankreich, Irland, USA 2016



Thriller, Action


Deutschland-Premiere, Computer, Erpressung, Hacker


Darsteller von Hacked

Trailer zu Hacked

Bilder von Hacked

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hacked

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hacked":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Berlin
am
Pierce Brosnan sehe ich gerne, er kann wesentlich mehr als nur den Bond spielen. In diesem Streifen kommen die Themen Datenschutz und Privatsphäre auf den Tisch - kombiniert mit dem Thema "Eindringling in die vertraute Sphäre". Das Thema Digital kommt dabei aber eher nur als Träger vor und geht nicht sehr in die Details - also wenig Technik, dafür mehr (versuchte) Story.

Leider ist der Film sehr klischeehaft, auf der einen Seite der analoge Cowboy, der sich die alte Welt erhalten will und in der neuen nicht mal die Kaffeemaschine bedienen kann und auf der anderen Seite der Hacker, der alles mit links in der IT erledigt und nicht zu stoppen ist. Man wundert sich doch arg über die Naivität eines solchen Firmenbosses, der einen Unbekannten sofort an alle wichtigen IT Einrichtungen läßt. Auch ist die Rolle von Brosnan einfach zu gradlinig, zu gut und zu tapfer, so dass gleich klar ist, wer good boy ist und wer bad guy. Das Ganze wird garniert mit vielen Logikproblemen, die einfach nicht zum smarten Unternehmer passen - das muss man alles ausblenden, um den Film genießen zu können - dann wird man ganz gut unterhalten.

Pierce Brosnan spielt seine Rolle sehr routiniert und James Frecheville als sein Gegenspieler weiß auch zu überzeugen. Man sieht ihn und weiß sofort, mit dem stimmt etwas nicht! Michael Nyqvist und Anna Friel heben auch noch einmal deutlich das Niveau des Films.

Naja, mit etwas mehr Schliff am Drehbuch wäre aber sicherlich mehr drin gewesen.

aus Erbendorf
am
Hacked ist ein anfangs recht ruhiger Thriller, der aber sein Tempo konstant steigern kann. Hier zeigt sich mal wieder wie transparent und leicht manipulierbar uns moderne Technologie macht. Soviel zum Thema Smart-Home.

aus Landsberg/OT Sietzsch
am
Da sieht man mal wieder neben den Vorteilen die gravierenden Nachteile eines intelligenten Hauses. Und das Thema ist real und auf keinen Fall aus der Luft gegriffen. Vom Hausherr sehr naiv, sich von einem fast Fremden das Netzwerk prüfen zu lassen. Ansonsten spannende+fesselnde Unterhaltung bis zum Finale. Knapp 4 Sterne für die komplette Überwachung!

aus Schildow
am
"Hacked"(natürlich brauchte es mal wieder einen denglischen Titel für "I.T.") ist ein recht belangloser Cyber-Thriller, der auf Sparflamme kocht. Die Charaktere sind äußerst klischeehaft gestaltet und eigentlich ist schon klar, wie das Ganze ausgeht. Das haben andere Filme schon deutlich besser gemacht. Der quasi allmächtige Hacker hat natürlich mit links alles im Griff, kann mal eben Autos zum Crashen bringen, die Kameras von Tablets und anderen Geräten anzapfen und so weiter. Ja klar. Mag sein, daß das Thema an sich durchaus brisant ist und einen ernsten Hintergrund hat, aber das Ganze wirkt doch wie ein schwacher Abklatsch von Filmen, die schon vor 20 Jahren das Thema Datensicherheit beinhalteten, aber dann doch besser waren, gepaart mit einer Prise Snowden. Dazu kommen auch mal wieder große Logiklöcher in der Handlung, bei denen man sich echt nur an den Kopf fassen kann. Schade drum, soviel verschenktes Potenzial. Pierce Brosnan spielt souverän, kann aber auch nichts gegen das dümmliche Drehbuch machen, ebenso wenig wie James Frecheville, der als Antagonist durchaus überzeugend ist. Der Rest bleibt eher unauffällig, die beiden Frauen latent nervig, wie eigentlich immer in solchen Filmen.
Nicht unbedingt empfehlenswert.
40 %

aus Adendorf
am
Thema ist gut, Umsetzung geht so. Hauptsächlich fand ich die meisten Darsteller nicht so überzeugend, dazu eine dünne Story.

Wie schützt man sich, wenn jemand in seine digitale Welt eindringt? Hierzu hätte ich gerne mehr gesehen.
Hier wurde es einmal dem Eindringling ziemlich leicht gemacht, und andererseits war die Lösung anscheinend auch einfach, wenn auch zum Ende recht blutig.

Kann man sich ansehen, man verpasst auch nichts. Max. 2,8 Sterne.

aus Altendorf-Seußling
am
Recht langweiliger Film nach bekanntem Schema.

Hier gibt es leider nichts Neues, nichts Spannendes und auch nichts Spektakuläres.

Muss man nicht gesehen haben.

aus Kaiserslautern
am
Da hätte man wahrlich wesentlich mehr draus machen können. Es ist ja schließlich ein ganz aktuelles und kritisches Thema.

aus München
am
...schliesse mich dem Kollegen an....wenn man die Logik der Story und der Charakteure ausblendet, dann war es definitiv gute Unterhaltung !
Hacked: 3,1 von 5 Sternen bei 109 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Hacked aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Pierce Brosnan von John Moore. Film-Material © Voltage Pictures.
Hacked; 16; 26.01.2017; 3,1; 109; 0 Minuten; Pierce Brosnan, James Frecheville, Olivia Romao, Neringa Juodkunaite, David McSavage, Clare-Hope Ashitey; Thriller, Action;